Home

Über uns

AKTUELLES/NEWS

Der Hovawart

Erziehung

Unsere Hunde

Unsere Welpen

Zucht

Wurftreffen

Buchtipps

Links

Gästebuch

Haftungsausschluss

    

Hovawartzwinger vom Domäneland

 

E-Wurf Treffen im August '2007

 
 


Schlaubetal:
Das etwa 20 km lange Tal, größtenteils im Landkreis Oder-Spree gelegen, von Müllrose bis zu den Quellen der Schlaube im Bereich des Wirchenwiesen zählt zu den schönsten Bachtälern im Land Brandenburg. Die Schlaube fließt auf ihrem Weg durch und an vielen reizvollen und klaren Seen vorbei. Sie windet sich wie ein Mittelgebirgsbach durch steile bis zu 30 m hohe Schluchten, umrahmt von Moor, Wald- und Heidelandschaften.

     von links: EMMA, EIKA, CHIWA, ENDRO, ENJOY, DOLEA, ALEXA, CESSY und EICK

18.08.2007
Bei herrlichem Wetter trafen sich fünf von acht E-Wurf Hovi's sowie eine Schwester von Cessy aus unserem C-Wurf. Chiwa kam uns mit ihrem neuen Herrchen (Trennungsfall aus 2007, siehe Bericht...) das erste Mal besuchen und es war für uns beeindruckend wie sie nach so kurzer Zeit schon mit ihrem neuen Rudel harmonierte!
Mit unseren "3" Damen waren es also 9 Hovawarte (2 Rü. & 7 Hü.) die von 15 Zweibeinern begleitet wurden - alles in allem eine überschaubare Truppe! Zum ersten allgemeinen Beschnuppern fuhren wir auf "neutrales Terrain", eine große brachliegende Wiese in unserer Nähe jedoch mit etwas Abstand zur "Zivilisation". Alle zeitgleich von ihren Leinen befreit herrschte anfangs natürlich große Aufregung, Dominanzgehabe und Unterwürfigkeit waren jetzt angesagt. Den jungen zu stark "nach Macht Strebenden" zeigten Mutter Cessy, Lea und Alexa deutlich ihre Grenzen auf. Cessy, z.Zt. gerade läufig, war für die beiden jungen Rüden Endro u. Eick natürlich von besonderem Interesse. Sie buhlten abwechselnd bei jeder möglichen Gelegenheit um die Gunst ihrer Mutter!
Nach dem sich die Lage deutlich entspannt hatte ging es ab in die Auto's und wir fuhren zum Ausgangspunkt unserer geplanten Wanderung im Schlaubetal. Eine kleine Rundwanderung von ca. 6 km Länge entlang des Schlaubebaches. Das Schlaubetal, eines der schönsten Bachtäler Brandenburgs war für ca. 1,5 Stunden unser Revier. Entgegenkommende Radfahrer und Wanderer lies man vorbildlich passieren! Eine gute Werbung für unsere Hovawarte auch wenn in  "Mutter Natur" sich die Begegnungen mit fremden Zweibeinern in Grenzen hielten. Im Anschluß fanden sich alle im Hause Domäneland wieder ein wo bei Kaffee & Kuchen, etwas Small-Talk rund um den Hovi, der schöne Tag ausklang.

Hier gibt's noch mehr Bilder...
 

 

AKTUELLES

 

zurück