Home

Über uns

AKTUELLES/NEWS

Der Hovawart

Erziehung

Unsere Hunde

Unsere Welpen

Zucht

Wurftreffen

Buchtipps

Links

Gästebuch

Haftungsausschluss

    

Hovawartzwinger vom Domäneland

 

Der Hovawart

 


 

Der Hovawart (FCI Standard Nr.190) ist eine sehr alte deutsche Gebrauchs- hunderasse. Der Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen:"Hova" = der Hof und "wart" = der Wächter. Schriftlich erwähnt wird der Hovawart erstmals im Mittelalter, jedoch leider ohne Abbildung. Der damalige Hovawart aber dürfte ein großer hirtenhundähnlicher Typ mit dickem, vor jeder Witterung schützendem Fell, Genügsamkeit, starkem Wach-und Schutztrieb und enger Bindung an den Menschen gewesen sein. Anfang des 20.Jh. begann Kurt F. König mit der Rückzüchtung des Hovawart-Hundes. Er verkreuzte Bauernhunde aus dem Harz und dem hessischen Odenwald mit verschiedenen Hirten- und Sennenhunden, Neufundländern und zotthaarigen Schäferhunden. 1922 wurde der erste Wurf eingetragen, 1937 die Rasse anerkannt, seit 1964 gehört der Hovawart zu den anerkannten Diensthundrassen.

Im Ursprungsland wird auf den Gesundheitszustand der Hovawarte sehr großen Wert gelegt. Insbesondere ist die Hüftgelenksdysplasie durch jahrzehntelange Selektion auf HD-freie Tiere bis auf wenige Prozent zurückgedrängt worden. Hovawarte sind noch immer von recht unterschiedlichem Temprament. Im allgemeinem ist er ein kraftvoller, mittelgroßer, leicht gestreckter, langhaariger  Hund ohne Übertreibungen. Ein temperamentvoller, lernfreudiger, umgänglicher Hausgenosse, der zuverlässig wacht und schützt.
Er braucht viel Bewegung und Beschäftigung und ist kein Hund für bequeme Menschen. Stets zu neuen Streichen aufgelegt, verspielt und neugierig bis ins hohe Alter, ist er für alle Bereiche des Hundesports bestens geeignet. Von der Veranlagung her ausgeglichen und gutartig besitzt er Schutztrieb, Kampftrieb, Selbstsicherheit und Belastbarkeit, sowie eine sehr gute Nasenveranlagung. Seine harmonisch abgestimmten körperlichen Verhältnisse und eine besondere Bindung an seine Familie machen ihn zu einem sehr guten Begleit-,Wach-, Schutz-, Rettungs- und Fährtenhund.
Den Hovawart gibt es in drei Farbschlägen: schwarzmarken, schwarz und blond. Seine Widerristhöhe sollte bei Hündinen 58 - 65 cm und bei Rüden 63 - 70 cm betragen.