Home

Über uns

AKTUELLES/NEWS

Der Hovawart

Erziehung

Unsere Hunde

Unsere Welpen

Zucht

Wurftreffen

Buchtipps

Links

Gästebuch

Haftungsausschluss

  

Hovawartzwinger vom Domäneland

 
 

Alles zum L-Wurf


 

"9" kleine Domäneländer
4 blonde Rüden, 2 blonde & 3 schwarzmarkene Hündinnen

19.03.2020  -  Geburt
Nachdem sich Jelva's Körpertemperatur am Morgen des 19.03. deutlich gesenkt hatte war uns klar das die erste Geburtsphase begonnen hatte und es in den nächsten Stunden losgehen könnte. Ob in 12, 24 oder 48 Stunden war die große Unbekannte aber es war ein eindeutiges, sicheres Zeichen! Ihre Futterverweigerung am Morgen rundete diesen Eindruck noch ab . Nach dem sie tagsüber tlw. unruhig und rastlos auf dem Grundstück und auch drinnen umherirrte, an verschiedenen Stellen "Nestbau" betrieb war es am frühen Abend, gegen 20:45 Uhr soweit und der erste Welpe, eine schwarzmarkene Hündin mit einem kleinen weißen Brustfleck wurde am 61. Trächtigkeitstag geboren. In Abständen von ca. 20 bis 60 min. wurden innerhalb von gut 4,5 Stunden bis um 01:20 Uhr des Folgetages 8 Welpen geboren, ehe nach weiteren 3 Stunden um 4:30 Uhr der letzte Welpe, ein blonder Rüde, den L-Wurf komplettierte.

Bei dem sehr ausgeglichenen Wurf mit Gewichten von 450 bis 510 Gramm behielt Jelva die Oberhand, setzte sich einmal mehr was Farbe und Geschlecht betrifft durch. Nach ausgiebiger Inspektion und Säuberung durch Jelva, steuerten alle zielstrebig Mama's "Milchbar an und "betankten" sich mit dem so wichtigen Kolostrum.
Bis zur Wurfbesichtigung durch den Zuchtwart in ein paar Tagen müssen dann auch die Namen feststehen, die Felder in der Tabelle sind ja noch verwaist.

So, nun stehen auch die Namen fest ;-)

Vater: Cyr Tara Guarda

Mutter: Jelva vom Schwedenstein

L-Wurf "vom Domäneland"

WT :  19.03.2020          4 Rüden / 5 Hündinnen

Vater: 
  Cyr Tara Guarda                          WT 26.03.2011   ZBNr. CMKU/HW/6484/11
Mutter:  Jelva vom Schwedenstein       
WT 20.01.2015    ZBNr. 15/7750
Name Geschlecht Farbe Geburtsgewicht
Lasse Rüde blond 450
Lennox Rüde blond 460
Leroy Rüde blond 480
Lümmel Rüde blond 510
Lara Hündin blond 500
Lea Hündin schwarzmarken 460
Lotta Hündin schwarzmarken 450
Lucy Hündin schwarzmarken 510
Luna Hündin blond 480
 
Die ersten Tage


 

26.03.2020
Die ersten Tage auf der Welt und man hat schon viel erlebt. Allen Welpen und der Mutter Jelva geht es sehr gut. Am Tag nach der Geburt war unser Tierarzt da, bescheinigte uns das was zu diesem Zeitpunkt schon festzustellen ist, einen schönen gleichmäßigen Wurf mit kräftigen, agilen Welpen. Jelva bekam ihre Reinigungsspritze und ihr Bauchraum wurde abgetastet - alles im grünen Bereich, kein Welpe mehr in der Warteschleife!

Ein paar Tage später besuchte uns die Zuchtwartin zur Wurfbesichtigung, Christina bescheinigte uns ebenfalls einen schönen ausgeglichen Wurf mit einer sehr gut erholten Mutterhündin. Die Welpen wurden ausgiebig begutachtet. Jelva verfolgte das Geschehen natürlich sehr aufmerksam aber jederzeit freundlich.

Am 5.Tag war die erste kleine "Fotosession" angesagt. Wir versuchten wieder die Lütten einzeln optimal zu positionieren und dann zu fotografieren. Immer wieder abenteuerlich da sich ihre Begeisterung in Grenzen hielt was der oder die eine auch durchaus lautstark äußerte.
Die Welpen haben nun nach einer Woche ihr Geburtsgewicht fast verdoppelt. Kein Wunder, besteht doch ihr derzeitiger Lebensrythmus vornehmlich aus Säugen und Schlafen.

 
Hier nun die Welpen des "L-Wurfes" einzeln (vergrößerbar):
(5 Tage alt)
Rüden: Hündinnen:
 
 
"Die stolze Mama", entspannt im Umgang mit ihren Welpen.
   
Säubern, Bauch massieren, Jelva ist da sehr akribisch und ausdauernd... "Chillen..."
Wurfbesichtigung durch den Zuchtwart  
3 Rüden an der Milchbar! "Kontaktliegen"
 
Lotta & Lea
 
1. bis 2. Woche
 
Es wird enger an der Milchbar, die Welpen 10 Tage alt

30./31.03.2020
Die Welpen haben gut zugelegt und auch der Letzte hat jetzt die 1000g Marke überschritten. Die Sinnesorgane fangen allmählich an zu funktionieren. Die Augen beginnen sich öffnen - noch sind die Lidsspalten kleine dunkle Schlitze aber in Kürze werden die Augen zu sehen sein. Anfangs noch mit einem trüben Schleier überzogen wird die Sehkraft mehr und mehr zunehmen - aber auch das Gehör funktioniert langsam immer besser und die Geräusche in der Umgebung werden wahr genommen. Sie laufen immer sicherer anstatt zu kriechen, sitzen zusammen und alles Neue wird neugierig beleckt.

 
 
Lara genießt die Nähe von Mama Jelva
 

 

zum Seitenanfang